Barbara Balzan

Barbara Balzan wurde in Oftringen (AG) geboren. Mit 5 Jahren begann sie klassischen Musikunterricht zu nehmen. Ab 1990 sammelt sie als Pop und Soulsängerin erste Erfahrungen in eigenen Bands und gewann 1991 einen Plattenvertrag (BMG Ariola). Von 1994 bis 2000 absolvierte sie Ihr Jazz-Gesangs-Studium an der Musikhochschule Luzern und der Musikakademie St. Gallen. Bereits während ihrer Ausbildung trat sie im Jazz Apéro auf Radio DRS 2 auf.

Barbara Balzans Gesang wurde beeinflusst durch Noam Renen (Israel), Peter Waters (AUS/CH), Vince Benedetti (USA), Sheila Jordan (USA), Barry Harris (USA), Lauren Newton (USA/D), Ronald Douglas (NL).

Sie besuchte Workshops unter anderem bei: Maria Joao, Diane Reeves, Barry Harris, Pierre Favre, Al Jarreau, Ronald Douglas, Alice Day, Ellen Christy, Art Landy, Willy Kotun, Hans van Osterhout, Jasper Blom, Vince Vonlanthen, Christy Doran, Klaus Flentner, Vince Benedetti, Jay Clayton, Alavi Kia (IST-Institut), Jerry Bergonzi, Jovino Santos Neto, Abdullah Ibrahim, dem nordostschweizerischen Jodler-Verband u.a. Chorleitung bei Klaus Letter (D)

1999 lernte sie den australischen Pianisten, Peter Waters kennen, der in ihr das Interesse für freie Improvisation weckte; neben weiteren Projekten sang sie erfolgreich in seiner Formation ‚Quintetto Zero’ die ‚Songlines’ neben Franco Ambrosetti, Lukas Niggli und Daniel Pezzotti. 2001 rief sie, zusammen mit dem Pianisten, Marco Dreifuss, die Formation ‚Barbara Balzan Quartet’ ins Leben (Barbara Balzan / Gesang, Daniel Pezzotti / Cello, Marco Dreifuss / Klavier, Attilio Zanchi / Kontrabass) mit der sie am Jazzfestival Zürich als beste Solistin ausgezeichnet wurde. Ihre Debut-CD ‚tender awakening’ erschien auf dem ‚Montreux Jazz Label TCB’ und erhielt exzellente internationale Kritiken. Unter anderem wurde sie ans Jazz Festival Jerusalem und an die Expo Murten eingeladen.

2004 war sie am Montreux Jazz Festival Gastsängerin im Duo von Garrison Fewell, Gitarre (USA) und Attilio Zanchi, Kontrabass (I). 2006/2007 war sie auf Tournee mit dem ‚Ensemble Zero’ / 5ENSEMBLE / Balzan & Waters in Giro(d) /Vince Benedetti Trio / u.a. Ebenso 2006/2007 mit dem Ensemble Zero ‚Unbekannte Perlen von A.C. Jobim’ mit Andy Scherrer, Daniel Schnyder, Eduardo Costa und anderen.

Barbara Balzan sang in verschiedenen Jazz und Pop-Projekten, mit Paolo Fresu, Andy Scherrer, Daniel Schnyder, Roberto Cipelli, Vince Benedetti, Chris Wiesendanger, Willy Kotun, Garryson Fewell (USA), Rodrigo Botter Maio, Thomas Silvestri Quintett und anderen mit, und wirkte auf auf verschiedenen CD Aufnahmen mit. Ihre Single ‚Dance with me’ (Beat Control) erschien auf ‚K-tel Hitnews ‚95 Vol.3’; sie wirkte auch als Co-Writerin für die Produktion ‚Chinderwält’, Universal Music, mit.

Barbara Balzan wurde zur Pro Argovia Artistin 2007/2008 gewählt.

Ihre CD ‚Inner light’ erscheint im 2009.

Neben ihrer Karriere als Musikerin unterrichtet Barbara Balzan an der Musikakademie in St. Gallen und am Winterthurer Institut für aktuelle Musik im Fach Jazz-Gesang und leitet einen Jazzchor.